Akupunktur ist eine mittlerweile vollständig anerkannte Behandlungsmethode, die mehr und mehr zur Unterstützung schulmedizinischer Therapien herangezogen wird. Oft sind Krankheiten bzw. Störungen des Befindens eine Folge davon, dass Abläufe im Körper „aus der Bahn“ geraten sind. Dabei bedient sich die Akupunktur der körpereigenen Mechanismen, die den Organismus und dessen Abläufe regulieren. Eine Therapie besteht aus 6 bis 12 Sitzungen à 30 Minuten.

Indikation zur Akupunktur
  • Raucherentwöhnung
  • Kopfschmerzen
  • Rhinitis
  • Sinusitis
  • Magen-Darm-Erkrankung
  • Neuralgien
  • Asthma bronchiale
  • Tinnitus
  • Bei Gesichtslähmung ohne erkennbare Ursache
  • Depressionen
Akupunktur