Schlucken zählt zu den am häufigsten in unserem Körper stattfindenden Vorgängen. Der Mensch schluckt bis zu 2000 mal pro Tag unbewusst. Bei gestörter Funktion wird nach einer endoskopischen Schluckuntersuchung (Untersuchung mittels Kamera), bei welcher auch der Patient, Angehörige, Pflegekräfte und Therapeuten den gesamten Schluckablauf verfolgen können, ein individuelles Therapiekonzept erstellt.

"Schlucken gehört
zu den häufigsten
Bewegungsvorgängen
im Körper."